Vorlesewettbewerb 2018/19

Am 27.02.2019 wurde es schon wieder voll im Klassenzimmer der 6b:
Am Morgen nach dem Kinonachmittag versammelten sich alle Schülerinnen der fünften, der sechsten und der siebten Klasse zum Vorlesewettbewerb der beiden unteren Jahrgangsstufen.

Wir spitzten die Ohren und hörten Franzi, Lana, Mavi und Alina aufmerksam zu.
Zuerst lasen sie eine Stelle aus Büchern vor, die sie in unserer Schülerbibliothek ausgeliehen hatten. Anschließend stellten unsere vier besten Vorleserinnen noch mit „Wir sind Fünf“ von Gina Ruck-Pauquet unter Beweis, dass sie auch einen unbekannten Text sicher und betont vortragen können.

Die Jury, die aus Schüler*innen aller anwesenden Klassen und ihren Klassenlehrerinnen bestand, kürte nach einer kurzen Spannungspause, in der die Punkte ausgezählt wurden, Franzi zur Schulsiegerin des Jahres 2018/19.

Alle Vorleserinnen bekamen für ihre Vorträge und ihren Mut, vor so vielen Leuten vorzulesen, großen Beifall und ein Buch.

Änderungen (DSGVO)

Die Inhalte unserer Seite haben sich wegen der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) verändert.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an die Schule.

Kino in der Schule

WUNDER“ so heißt der Film, den wir – die Klassen 5a und 5b und die Klassen 6a und 6b – am Dienstagnachmittag mit unseren Lehrkräften Frau Kroth, Frau Schnack, Frau Busch und Frau Wahl in der Schule anschauten.

Das Thema des Films geht uns alle an!

Mobbing?! Was kann ein 5. Klässer dazu, dass er mit einem deformierten (= in eine andere als die eigentliche Form geratenen, verformten) Gesicht auf die Welt gekommen ist?

Nichts!!! Und warum wird er deshalb gehänselt?

Leute, denkt immer daran!

Jeder von uns ist anders! Jeder von uns ist einzigartig!

Jeder ist auf seine Art schätzenswert und gehört dazu!

Deckel gegen Polio! - Mach mit!

Unter diesem Motto sammeln die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Stockstadt Kunststoffdeckel von Einweg- und Mehrwegflaschen.
Mit 500 Deckeln lässt sich eine lebenswichtige Impfung gegen Polio (Kinderlähmung) bezahlen.

Deckel Team„Projektmanager“ Dennis  Demaj (2.v.links - Klasse 7) gab den Anstoß für die Aktion und alle machen mit. Jetzt werden in der Schule fleißig die kleinen Deckelchen gesammelt, um möglichst viele Impfungen zu finanzieren.

Jeder Deckel zählt und deshalb hoffen die Schülerinnen und Schüler auch auf die Mithilfe der Stockstädter Bevölkerung!

Sammeln Sie also Deckel und begeistern Sie auch andere für die Aktion!

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule
bedanken sich ganz herzlich!

Abgabestellen:
Mittelschule Stockstadt
Rathaus Stockstadt, Jugendpflege

humedica Aktion: Geschenk mit Herz

Auch wir haben mit Herz geschenkt

Letzten Donnerstag (15. November) klingelte es um 9:30 Uhr nicht nur zur Pause, sondern auch an unserer Schultür. Ein großer Laster von humedica stand vor der Tür um die Pakete abzuholen, die viele Schüler der Mittelschule Stockstadt liebevoll gepackt hatten.

Doch für wen sind diese Geschenke überhaupt?

humdedica ist eine Organisation, die jedes Jahr Bayernweit dazu aufruft Pakete für hilfsbedürftige Kinder weltweit zu sammeln, denen es eben nicht vergönnt ist, Geschenke - besonders an Weihnachten - zu bekommen.

Wir nahmen dieses Jahr zum ersten Mal an dieser Aktion teil und konnten durch fleißige Packer einen ganzen Berg Geschenke den Helfern von humedica übergeben.
Das hat uns schon ein bisschen stolz gemacht ; )

Juniorwahl 2018

juniorwahlDie bayerische Landtagswahl ist derzeit das prägende Thema in der Medienlandschaft. Auch an unserer Schule wirft sie bereits seit Wochen ihre Schatten voraus, war unsere Schule doch eine von 637 Schulen in Bayern, die am Projekt „Juniorwahl“ teilnahmen.

Das Projekt nahm eine große Bedeutung in den 8. und 9. Klassen ein. Im GSE-Unterricht wurden alle Grundlagen zum Thema Wahlen und dem bayerischen Landtag gelegt. Die Klasse 9a bildete schließlich ein Wahlhelfer-Team, das die Wahl in realistischem Rahmen durchführte. Es wurde ein Wählerverzeichnis erstellt, Wahlbenachrichtigungskarten verteilt und der Wahlraum vorbereitet.

Der Wahlvorstand überwachte vor allem, dass die Grundsätze einer freien, geheimen, unmittelbaren, allgemeinen und gleichen Wahl eingehalten wurden. Dabei mussten nicht nur die Wählerverzeichnisse geprüft werden, sondern auch sichergestellt werden, dass im Wahlraum keinerlei Beeinflussung stattfindet und die Wahlurne korrekt versiegelt ist.

Am Wahltag selbst durften alle wahlberechtigten Schüler ab der 8. Klasse ihre Stimme abgeben. Der Wahlvorstand überwachte die Wahl zu jeder Zeit, überprüfte die Identität der Wähler und stellte sicher, dass niemand zweimal zur Wahl kommt.

Die Wählerinnen und Wähler hatten die gleichen Stimmzettel mit den gleichen Kandidaten zur Verfügung, die auch bei der Landtagswahl gewählt werden konnten.

Mit dem Wahlakt war die Arbeit für die Wahlhelfer jedoch noch nicht beendet. Schließlich mussten noch die Stimmen ausgezählt und an die Organisation der Juniorwahl übermittelt werden. Zudem war durch den Wahlvorstand ein Protokoll zu führen, in dem die Wahlvorstände eine korrekte Durchführung der Wahl garantieren.

Das Ergebnis der bayernweiten Juniorwahl findet sich unter: juniorwahl2018

Auf den Spuren der Römer

Am Wandertag machten sich die Klassen 6a und 6b der Mittelschule Stockstadt auf den Weg nach Aschaffenburg. Mit dem Bus war der Marktplatz von Aschaffenburg schnell erreicht. Dort konnten wir die Vorbereitungen für den Linde Stapler-Cup beobachten. Danach schauten wir uns kurz im Schlosshof um und trafen auf die 7. Klasse, die mit Frau Tippl und Frau Buchholz unterwegs war.

Durch den schönen Schlossgarten am Mainufer erreichten wir das Pompejanum. Das ist der Nachbau eines römischen Wohnhauses, den Ludwig I. erbauen ließ, weil er ein großer Fan der Römerzeit war. Auf dem Weg dorthin gingen wir durch den Kapuzinergang und vorbei am Frühstückspavillon.

Im Pompejanum selbst hatten wir eine Rallye zu bewältigen. Diese brachte uns das Atrium, die Küche, die Latrina (Toiletten), das Triclinium (Speisesaal) und die griechischen Philosophen näher. Im Obergeschoss gab es eine Sonderausstellung zu Kleidern aus der Antike. Nach der Rallye beobachteten wir bei strahlendem Sonnenschein die vielen Eidechsen an den Mauern des Weinberges unterhalb des Pompejanums. Nachdem wir so viel Neues gelernt und eine Menge Spaß zusammen hatten, machten wir uns gut gelaunt auf die Rückreise nach Stockstadt.