Unsere Schulregeln:

Tour durch die Schule:

Schule

Aktuelles

! Schmetterlinge – Sommer – Schmetterlinge !

Nachdem seit letztem Schuljahr tanzende Schmetterlinge im Aula-Viereck aufgetaucht sind, haben diese jetzt Zuwachs bekommen:
Seit dieser Woche tanzen neben den Pyramiden 16 neue große Exemplare und zeigen uns den Sommer an.
Entstanden sind sie mit Hilfe der Techniker aus den 8. Klassen: Luan (den wir beim Osterei vergessen hatten), Steffen, Jessica, Sofia, Ebu, Kenny, Dennis, Robert, Nico und Serife haben geschnitten und geklebt, so dass sie pünktlich zur Qualiwoche als Glücksbringer in der Aula.

Cambridge-Key-English-Test

Acht Schüler und Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe nahmen seit Schuljahresbeginn an der Englisch AG "Cambridge English" teil. Dieser Kurs diente ausschließlich zur Vorbereitung auf eine Prüfung, bei der unseren Schülern die Möglichkeit geboten wird ein besonderes Zertifikat zu bekommen: Das Key English Test (KET) Zertifikat der Cambridge ESOL (Abteilung der Universität Cambridge).

Diese Auszeichnung wird bei Unternehmen der ganzen Welt anerkannt und gilt als Nachweis für bestimmte Englischkenntnisse. Bei einer Bewerbung zeigt dieses Zertifikat außerdem, dass die Jugendlichen bereit sind, zusätzliche Fähigkeiten zu erlernen und Leistungsbereitschaft zu erbringen.

Der Test fand an einem gesonderten Termin (Samstag, 27.05.2017) an der Mittelschule in Großostheim statt. Die Ergebnisse der Prüfung erhalten die Schüler erst einige Wochen danach.

01

Adelina Ejupi, Jan Herold, Denis Jung, Max Bergo
Max Erbis, Luis Krellmann, Enis Ziypak, Selin Köken, Frau Fleischer  

Sportabzeichenaktion 2017

Seit einigen Jahren wird das Deutsche Sportabzeichen in veränderter Form angeboten. Bisher haben noch keine Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Stockstadt das Sportabzeichen nach dem neuer Leistungskatalog abgelegt. Das soll sich im Schuljahr 2016/2017 ändern. Nun heißt es rennen, springen, werfen, hüpfen und schwimmen für das Deutsche Sportabzeichen.

Folgende Anforderungen sind zu erfüllen:

  • Ausdauer (800m-Lauf)
  • Kraft (Schlagball 80g; Wurfball 200g; Standweitsprung)
  • Schnelligkeit (Sprint 50m/100m; 25m Schwimmen)
  • Koordination (Weitsprung, Seilspringen)
  • Dazu kommt noch der Schwimmnachweis (bis 11 Jahre: 50m; ab 12 Jahre: 200m).

Die Sportlehrerin und die Sportlehrer der Schule haben begonnen Leistungen abzunehmen. Nun liegt es an den Schülerinnen und Schülern wie viele Sportabzeichen insgesamt abgelegt werden. Für Schulen gibt es eine Prämierung auf Bezirks- und Landesebene. Die Einstufung ist abhängig von der Gesamtschülerzahl. Die Lehrer unterstützen die Schülerinnen und Schüler beim Ablegen des Sportabzeichens. Sollte die Leistung nicht beim ersten Anlauf erfüllt werden, trainieren wir diese Disziplin.

Auf den Plakaten sind Schülerinnen der Klassen 5, 6 und 7b beim Sportunterricht mit Frau Busch zu sehen.

Projekte aus dem Fach Werken/textiles Gestalten

Die WTG-Gruppe der 5. Klasse von Frau Buchholz bekam die Aufgabe ein Tier mit einem dicken Bauch zu modellieren. Die Schüler mussten sich informieren (welche Tiere haben einen dicken Bauch), recherchieren (im Internet ein Bild des Tieres suchen), Gestaltungsprobleme lösen (welche Modelliermasse verwende ich, welche Farbe soll sie haben) und fachspezifische Arbeitstechniken (z. B. Herstellen von Hohlformen, Verbinden von Tonteilen) anwenden. Alle zeigten, was sie im Unterricht vorher gelernt hatten. Die Ergebnisse überzeugten uns alle!

Die WTG-Gruppe von Frau Buchholz der 6. Klasse wünschte sich im Unterricht ein „richtiges Trinkgefäß“ herzustellen, aus dem man auch „richtig“ trinken kann. Schnell wurde die Idee zu einer Projektarbeit. Alle Schüler recherchierten im Internet nach normalen Trinkgefäßen und ausgefallenen Designertassen. Anschließend entschieden sie sich für eine Art des Trinkgefäßes, fertigten eine Skizze an und planten die Herstellung selbst. Die Arbeitstechniken kannten alle Schüler schon aus den WTG-Stunden. Es wurden Trinkgefäße mit und ohne Henkel, mit Keksfach, 2-Kammern- oder 2-Farben-Tassen, Trinkbecher und Tassen mit Herzen hergestellt und roh gebrannt.
Anschließend mussten die Trinkgefäße natürlich glasiert werden, um sie richtig wasserdicht zu bekommen. Alle waren sehr gespannt, ob sie wirklich wasserdicht werden würden. Und es klappte bei fast allen! Wir sind stolz auf unsere schönen Ergebnisse.

Erster öffentlicher Auftritt der Rhythmusgruppe

Nachdem die Rhythmusgruppe der Mittelschule bei der Verabschiedung unserer Schulleitung Frau Junker ihr Debüt hatte, konnten die Schüler an dem Frühlingskonzert der Musikschule Stockstadt ihr Können einem breiten Publikum zeigen. Fehlerfrei präsentierten sie trotz Lampenfieber neben den großen Ensembles der Musikschule ihr „Meet and Greet“ Gözde, Edona, Ejona, Evelina Cala, Thomas, Luca, Loris, Arda und Moritz nahmen stolz den Applaus entgegen. Das Video wurde bei Frau Junkers Verabschiedung aufgenommen.

Was machte denn ein Herr Weber an unserer Schule?

Im Zeitalter von Facebook und Co bekommt das Wort Sicherheit eine ganz andere Bedeutung dazu. Warum?

Ja, das erklärte Herr Weber an unserer Mittelschule in einzelnen Workshops vor den Osterferien für uns Schülerinnen und Schüler. Herr Weber arbeitet zusammen mit Herrn Schulten, die in Sachen „Webhygiene“ – sprich Sicherheit im Internet - unterwegs sind.

Hast du eigentlich gewusst, dass man dein Profilbild einfach so „klauen“ kann, um es dann auf einer anderen Seite für nicht ganz jugendfreie Geschäfte oder Ähnliches zu „missbrauchen“?

Pass auf, welche „intimen“ Angaben und Bilder du von dir auf Facebook oder im Internet veröffentlichst. Es könnte gefährlich werden! Oder wer möchte später jemanden einstellen, der im Internet durch „komische“ Bilder oder gar „ausgefallene“ Filme unschön aufgefallen ist.

Wir wissen nun definitiv Bescheid, was zu beachten ist. Wir kennen die 10 Regeln zur Webhygiene! Wir passen jetzt auf! Versprochen!

Unsere Eltern waren ebenfalls ganz erstaunt nach dem Informationsabend am 04. April 2017 mit Herrn Weber. Auch sie wissen jetzt, worauf man im Internet achten sollte!

Künstler der vier Jahreszeiten

OstereiBereits bei der Vorbereitung zum Weihnachtsmarkt haben die „Techniker“ der 8. Klassen großes Geschick und handwerkliches Können gezeigt.

Kurz vor den Faschingsferien haben sie sich an den „Frühling“ bzw. Ostern gemacht:

Ben hat das große Osterei ausgesägt, Serife mit Unterstützung von Vanessa dieses bemalt, während Dennis und Adem eine Hasenfamilie (16!) ausgesägt haben. Beim Schleifen, Bemalen sind sie aber auch von anderen Klassen unterstützt worden.
Die Ostereier haben die Schüler der 5. Klasse gestaltet.

Eine Aula in ganz neuem, frühlingshaften Aussehen.

Wir alle freuen uns darüber!